Heutige Tätigkeitsfelder


In diesem Jahrhundert haben sich folgende Haupttätigkeitsfelder für Steinmetzen und Steinbildhauer entwickelt: Anfertigung von Grabsteinen, Arbeiten im Baubereich, Gartengestaltung, Restaurierung und Denkmalpflege.



Grabsteine


Sicherlich gehört das Fertigen und Setzen von Grabsteinen zu den häufigsten.  Aufgaben des modernen Steinmetzen.

Die Spannbreite geht vom ganz individuellen Entwurf, der den Charakter des Verstorbenen berücksichtigen und zum Ausdruck bringen kann, bis zur industriellen Serienfertigung bestimmter Formen.

Zentrale Aufgaben bei der Grabsteingestaltung sind die Beschriftung der Steine und die Ornamentgestaltung, welche besonders große Sorgfalt und Geschick erfordern.

In den letzten Jahren ist die Nachfrage nach Grabsteinen jedoch stark rückläufig. Dies hängt mit der veränderten Bestattungskultur (z.B. anonyme Bestattung) zusammen. Zudem werden immer mehr Grabsteine industriell gefertigt oder aus dem Ausland, v.a. Indien und China, importiert.

Dies hat zur Folge, dass die einheimischen Steinmetzen sich weiter spezialisieren oder stärker in den Bereich der individuelle Grabsteingestaltung gehen müssen wenn sie nicht als blosse Wiederverkäufer, Beschrifter und Versetzer enden wollen.



Bau


Im Bereich Bau werden Natursteine zu Treppen, Böden, Fensterbänken, und Fassaden verarbeitet. Im Haushalt werden Natursteine u.a. in Bädern, Arbeitsplatten und Waschtischen verwendet.

Auch hier liegt die Spannbreite der verschiedenen Aufgaben zwischen Serienfertigung und individueller Gestaltung.



Restaurierung und Denkmalpflege


Restaurierung und Denkmalpflege erfordert in der Regel eine Spezialisierung des Steinmetzen. Oftmals arbeiten Betriebe ausschließlich an einem einzigen Objekt wie z.B. an großen Kirchen und anderen altertümlichen Bauten, die einer ständigen Erneuerung bedürfen.

In dem Bereich Restaurierung und Denkmalpflege bediehnen sich die Steinmetzen sowohl klassischer Techniken als auch modernster Methoden der Konservierung.